Popup-Generator - Website X5 Hilfe - Die Helpsite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Popup-Generator

Webmaster Tools


So erstellt man PopUps im Vorder- und Hintergrund

Mit diesem Script ist es möglich, unterschiedlich Arten von Pop-Ups zu generieren. Pop-Ups können im Vordergrund, Hintergrund (auch Pop-Down genannt), sofort, nach Ablauf einer Zeit, beim Aufruf der Seite, beim Schließen der Seite oder durch Klick auf einen Link geöffnet werden.
Die Einstellungen und damit das Erscheinungsbild der Pop-Ups ist für alle Varianten gleich. Lediglich der Script-Code ist unterschiedlich und muß auch an unterschiedlichen Stellen in der Webseite integriert werden. Alle Pop-Ups Codes, außer dem alternativen Linkcode, bestehen aus einem ersten und einem zweiten Teil. Die Zusammenstellung ist beliebig.

Achtung: Bei der Vergabe des Funktionsnamens keine Leer- Sonderzeichen und keine deutschen Umlaute oder ß verwenden, nicht mit einer Zahl beginnen !

Soll das PopUp nur geöffnet werden, wenn es noch nicht offen ist, so ist im Feld Name des PopUps ein unverwechselbarer Name einzutragen. Ansonsten öffnet sich das PopUp bei jedem Laden der Seite neu. Bei Klick auf den Button "Pop-Up erstellen" wird automatisch der Quellcode erstellt und ein Vorschau-Pop-Up geöffnet. Das Vorschau-Pop-Up wird immer sofort im Vordergrund geöffnet.
Die meisten Browser erlauben keine Fensterhöhe oder Breite kleiner als 100 Pixel.

Name der Funktion
(nur Buchstaben / Zahlen, kein äöüß)
nur öffnen, wenn noch nicht offen immer öffnen
Name des PopUps
(nur Buchstaben / Zahlen, kein äöüß)
Url der Webseite
Linktext (nur Textlink)
Sekunde/n Zeit bis zur Öffnung
width Breite in Pixeln
(wird kein Wert angegeben öffnet Pop-Up maximiert)
height Höhe in Pixeln
(wird kein Wert angegeben öffnet Pop-Up maximiert)
left Positionierung von links
(wird kein Wert angegeben erfolgt Zentrierung)
top Positionierung von oben
(wird kein Wert angegeben erfolgt Zentrierung)


Ja Nein Funktion Beschreibung
toolbar Iconleiste
location Adresszeile
directories Linkleiste
status Statuszeile
menubar Menüleiste
scrollbars Srollbalken
resizable Größe mit der Maus veränderbar
fullscreen Vollbildmodus (nur für Internetexplorer, hebt alle vorgenannten Funktionen auf, kann nur mit ALT + F4 geschlossen werden)


 



1. Teil: Gewünschte Funktion wählen (HTML-Code in den Head-Bereich der Seite einfügen)

Variante 1: Pop-Up im Vordergrund




Variante 2: Pop-Up im Hintergrund






2. Teil: Gewünschte Funktion wählen (HTML-Code in den Body-Tag der Webseite einfügen
z.B. <body onLoad='Fenster1()' BACKGROUND="../bilder/back.gif" text="#FFFFFF">)


Pop-Up sofort beim Öffnen der Seite



Pop-Up beim Öffnen der Seite nach Ablauf der Zeit



Pop-Up beim Schließen der Seite



Pop-Up als Link (Code ist dort einzufügen, wo der Link erscheinen soll, onload ist nicht nötig)

Der Script-Code besteht immer aus 2 Teilen, jeweils aus dem 1. Teil für den Head-Bereich und dem 2. Teil für den Body-Bereich der Webseite.




Alternativ kann auch nachfolgender, einzeiliger Code für einen Link eingesetzt werden. Weitere Angaben in Head/Body sind hier nicht nötig, allerdings sind auch nicht alle Funktionen verfügbar.

Alternativer, einzeiliger Pop-Up Linkcode
Dieser Code ist dort einzufügen, wo der Link erscheinen soll.
Vollbildmodus, nur öffnen wenn noch nicht offen, zentriert und maximiert sind nicht aktiv.





Sollen mehrere Pop-Ups in einer Webseite aufgerufen werden, ist für jedes Pop-Up ein anderer Funktionsname bzw. PopUp-Name zu wählen. z.B. die erste Funktion wie vorgegeben Fenster1 nennen, die zweite Funktion dann Fenster2, danach Fenster3 usw. Bei den Namen keine Sonder-, Leerzeichen verwenden und nicht mit einer Zahl beginnen ! Außerdem ist ein kleines Java-Script nötig, da nur ein Funktionsaufruf im Body-Tag erfolgen kann.
Beispiel:

<script language="JavaScript">
<!--
function Funktionen() {
Fenster1()
Fenster2()
}
-->

</script>


Angegeben wird nur die reine Funktion ohne onLoad=' und ' ! Anstelle von Fenster1() und Fenster2() sind die entsprechenden Funktionsaufrufe einzufügen, wie sie vom Script generiert wurden. Es können weitere Aufrufe z.B. auch von anderen Scripten hinzugefügt werden. Der Aufruf im Body-Tag erfolgt mit:

onLoad="Funktionen()"

Feedbacks zu ""

es gibt insgesamt 0 Kommentar(e)



Name*
Vorname
Kommentar*
Email *
Homepage
Telefon
Sicherheitscode *
 
Logo HTML5
Button Spenden

© 2009 - 2017




  Besucher Statistik
 » 17 Online
 » 79 Heute
 » 304 Woche
 » 2462 Monat
 » 66452 Jahr
 » 242752 Gesamt
Rekord: 1420 (10.04.2014)
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü